for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Sentix-Barometer steigt - Investoren erwarten aber weiter Rezession

An illustration picture shows a one euro coin, April 8, 2017. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Berlin (Reuters) - Nach dem Corona-Schock belebt sich die Wirtschaft im Euro-Raum nach Einschätzung von Börsianern wieder etwas.

Die Investment-Beratungsfirma Sentix meldete am Montag den fünften Anstieg ihres Konjunktur-Barometers in Folge: Es legte im September um 5,4 Punkte zu, liegt aber mit minus 8,0 Zähler nach wie vor im negativen Bereich. Während die Erwartungswerte eher stabil blieben, kletterten die Lagewerte spürbar nach oben. “Die Rezession ist aber noch nicht überwunden. In Deutschland sieht es ähnlich aus wie in Euroland”, sagte Sentix-Experte Manfred Hübner zu den Ergebnissen der Umfrage unter 1071 Anlegern.

Der Wert für den Währungsraum stieg auf den höchsten Stand seit Februar und damit vor der Corona-Krise. Nach wie vor glaubten Investoren, dass nur drei Viertel des wirtschaftlichen Einbruchs durch den Stillstand im März binnen eines Jahres aufgeholt werde, sagte Hübner. “Ein zweiter Lockdown oder Ähnliches ist dabei gar nicht eingepreist.” In Deutschland unterscheide sich die grundsätzliche Dynamik nicht von der Entwicklung im Euro-Raum. “Der Weg aus der Rezession ist weit und auch für Deutschland bezweifeln die Investoren, dass der Corona-Einbruch binnen eines Jahres vollständig ausgeglichen werden kann.”

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up