March 23, 2020 / 3:16 PM / 13 days ago

Kauflaune in der Euro-Zone trübt sich spürbar ein

50 and 20 Euro banknotes are displayed in this picture illustration taken November 14, 2017. REUTERS/Benoit Tessier/Illustration

Berlin/Brüssel (Reuters) - Die Kauflaune der Verbraucher im Euro-Raum hat sich im März verschlechtert - aber nicht so stark wie wegen der Coronakrise befürchtet.

Das Barometer für das Konsumentenvertrauen fiel um 5,0 auf minus 11,6 Zähler, wie aus den am Montag veröffentlichten Daten der EU-Kommission hervorgeht. Das Barometer rutschte damit unter seinen langjährigen Durchschnitt von minus 11,0 Punkten. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit minus 14,2 Zählern gerechnet. Allerdings endete die Datenerhebung den Angaben zufolge wegen der Coronakrise früher als üblich. Nur rund 15 Prozent der Verbraucher-Antworten seien eingegangen, nachdem mehrere Länder strikte Maßnahmen zur Eindämmung des Virus - wie Ausgangssperren - verhängt hätten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below