October 14, 2008 / 5:51 PM / 11 years ago

Autoabsatz sackt ab - Hersteller rufen Politik um Hilfe

Frankfurt (Reuters) - Die Angst vor einem Abschwung und teurere Kredite infolge der Finanzmarktkrise halten die Europäer vom Kauf neuer Autos ab.

Im September ging die Zahl der Neuzulassungen nach Angaben des deutschen Branchenverbandes VDA vom Dienstag um acht Prozent auf 1,3 Millionen Pkw zurück. In Westeuropa waren es neun Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Eingebrochen seien die Verkaufszahlen vor allem in Spanien (32 Prozent) und Großbritannien (21 Prozent), wo sich die Immobilienkrise besonders bemerkbar mache. Schon in den Sommermonaten waren die Autoverkäufe in Europa drastisch zurückgegangen.

Im bisherigen Jahresverlauf hinkt der Absatz in Europa laut VDA mit 11,7 Millionen um vier Prozent hinter dem Vorjahr her. Auch in Osteuropa, lange eine Stütze, trübt sich die Lage ein: Dort ergab sich von Januar bis September nur noch ein Plus von drei Prozent.

RUF NACH DEM STAAT

Die Lage und das 500 Milliarden Euro schwere Rettungspaket für die Finanzwirtschaft weckt deshalb auch bei den Autobauern Begehrlichkeiten. Angesichts der weltweiten Finanzkrise müsse auch die EU die Realwirtschaft stärken, forderte der VDA. Sein Präsident Matthias Wissmann sagte, wenn die Autoindustrie in anderen Ländern Staatskredite und Finanzhilfen erhalte, müsse Deutschland darauf reagieren, um Wettbewerbsverzerrungen zu verhindern.

Nach Ansicht von VDA und VDIK muss die Bundesregierung die schwächelnde Autonachfrage mit der raschen Einführung einer CO2-basierten Kraftfahrzeugsteuer, aber auch mit staatlichen Förderprogrammen ankurbeln. Denkbar sei, zinsverbilligte Kredite zum Neuwagenkauf und Prämien zur Verschrottung von Altautos zu gewähren, teilte der Verband der Automobilindustrie mit. Der Importeursverband VDIK sprach sich für die Förderung abgasarmer Fahrzeuge aus.

SONDERKONJUNKTUR IN FRANKREICH

Ähnliche Maßnahmen hatten in Ländern wie Frankreich und Italien noch vor dem Ausbruch der Finanzkrise für anziehende Verkaufszahlen gesorgt. Mit einem “Bonus-Malus-System” fördert Frankreich den Verkauf von Kleinwagen mit einem geringen Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid. Dort wurden im September acht Prozent mehr Autos verkauft als ein Jahr zuvor.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below