October 24, 2014 / 4:08 PM / in 4 years

Insider - 25 Banken im EZB-Stresstest durchgefallen

- von John O’Donnell und Jan Strupczewski und Kathrin Jones

Journalists are silhouetted against the Frankfurt skyline as they stand in the main meeting room of the new headquarters of the European Central Bank (ECB) during a guided media tour in Frankfurt October 21, 2014. The ECB plans to move into its new headquarters by the end of 2014. REUTERS/Ralph Orlowski (GERMANY - Tags: BUSINESS CONSTRUCTION)

Frankfurt/Brüssel (Reuters) - Jede fünfte der 130 wichtigsten Banken in der Euro-Zone ist laut Insidern durch den Stresstest der Aufseher gefallen.

25 Institute hätten den Erkenntnissen der Europäischen Zentralbank (EZB) zufolge nicht genug Kapital, um eine neue Finanzkrise zu überstehen, sagten zwei mit den Ergebnissen vertraute Personen am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. 15 von ihnen haben die Ende 2013 vorhandenen Kapitallöcher aber bereits geschlossen. Bis zu zehn wiesen dagegen auch jetzt noch Lücken in ihrer Kapitaldecke auf. Von den 24 deutschen Teilnehmern an dem Gesundheits-Check hat keiner mehr Probleme. Branchenprimus Deutsche Bank hat Finanzkreisen zufolge locker bestanden: Das Institut stünde demnach auch nach einer schweren Krise noch mit einem Eigenkapitalpolster von 8,8 Prozent da. 5,5 Prozent hätten gereicht, um zu bestehen.

Die endgültigen Ergebnisse der größten Banken-Prüfung aller Zeiten in Europa sind noch bis Sonntagmittag unter Verschluss. Bis dahin wird um letzte Details gefeilscht. Die Banken wissen aber seit Donnerstagmittag, wie sie abgeschnitten haben. Deshalb sickerten schon vor dem Wochenende die ersten Zahlen durch. Die EZB betonte, die endgültigen Ergebnisse stünden noch nicht fest. Der EZB-Rat soll am Sonntagvormittag darüber beschließen. Bis dahin seien alle Berichte hochspekulativ. Zuerst hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg über die Zahl der durchgefallenen Banken berichtet.

Darunter sind Insidern zufolge Institute aus Griechenland, Zypern, Slowenien und Portugal. Dagegen hätten die Banken aus Frankreich und Spanien im Großen und Ganzen besser abgeschnitten als erwartet. Die lange als Wackelkandidatin gehandelte HSH Nordbank[HSH.UL] wurde im Fitness-Check Insidern zufolge zwar schwer gebeutelt, hat diesen letztlich aber bestanden. Auch die Commerzbank ist Finanzkreisen zufolge durch.

Die Deutsche-Bank-Aktie verringerte nach dem Reuters-Bericht über das Abschneiden des Instituts ihre Verluste. Analysten hatten spekuliert, dass das größte deutsche Geldhaus die Mindestschwelle von 5,5 Prozent nur mit Hilfe seiner 8,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung erreicht haben könnte. Ohne eine Krise hält das Institut Finanzkreisen zufolge sogar ein komfortables Kapitalpolster von 12,6 Prozent - ebenfalls deutlich über den geforderten acht Prozent. Die Bank lehnte eine Stellungnahme ab.

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin erwartet eine turbulente Schlussphase der Prüfung. Es werde “noch den einen oder anderen Holperer” geben, sagte BaFin-Chefin Elke König der “Börsen-Zeitung” vom Freitag. “Daher wird es vor Publikation der Daten sicher noch die eine oder andere Korrekturschleife geben.” Insgesamt zog sie eine positive Bilanz: “Wir haben trotz aller Hektik, die zum Schluss herrscht, alles in allem eine solide Überprüfung der Bilanzen, und wir haben ernstzunehmende Stresstest-Ergebnisse.”

WACKELKANDIDATEN IM AUFWIND

Zu den Wackelkandidaten im Stresstest zählen unter anderen die italienischen Banken Monte dei Paschi aus Siena und Carige aus Genua. Beide Aktien schossen am Freitag nach oben. Investoren wetteten darauf, dass die Probleme der beiden Banken weniger gravierend sein könnten als befürchtet. Der Chef des italienischen Banken-Verbandes, Giovanni Sabatini, erwartet am Montag weitere Turbulenzen an den Märkten. Die Interpretation der Ergebnisse sei nicht einfach. Sabatini verwies darauf, dass die Banken des Landes in diesem Jahr - also nach dem Stichtag für den Stresstest - schon elf Milliarden Euro frisches Kapital aufgenommen hätten. Portugals Regierung äußerte sich “zuversichtlich und ruhig”, dass die drei Banken des Landes gut abgeschnitten hätten.

In Österreich dürfte die ÖVAG als Spitzeninstitut der Volksbanken durchgefallen sein. Sie hat wegen chronischer Kapitalknappheit bereits die Abwicklung angekündigt. Die anderen Institute der Alpenrepublik haben den Test wohl bestanden, wie Finanzminister Hans Jörg Schelling laut Nachrichtenagentur APA sagte.

Der teilverstaatlichten irischen Bank Permanent TSB fehlen nach einem Bericht der “Irish Times” nach dem Stresstest 800 Millionen bis eine Milliarde Euro. Ein Teil der Lücke könnte Analysten zufolge schnell gestopft werden: Der Staat ist mit 400 Millionen Euro Hybridkapital bei Permanent TSB engagiert, das in Eigenkapital umgewandelt werden könnte.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below