October 17, 2018 / 5:59 AM / a month ago

Luxemburg - Längere Brexit-Übergangsfrist würde EU und Briten helfen

Luxembourg's Foreign Minister Jean Asselborn attends a news conference in Brussels, Belgium, November 9, 2015. REUTERS/Eric Vidal/File Photo

Berlin (Reuters) - Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat für eine Verlängerung der Übergangsfrist nach dem Brexit plädiert.

“Wenn da ein Jahr drangehängt wird, das schadet Europa nicht, und ich hoffe, auch Großbritannien nicht”, sagte Asselborn am Mittwoch im Deutschlandfunk. Ähnlich habe das auch EU-Brexit-Chefunterhändler Michel Barnier gesagt. Für den bevorstehenden EU-Gipfel schloss er aus, dass es bereits am Abend schon zu einem Durchbruch kommt. “Ich schließe sogar ein Wunder aus”, betonte Asselborn. Alle seien aber überzeugt, dass man bis Dezember eine Lösung für den Austritt und eine Verständigung über die künftigen Beziehungen finden werde. Gelinge das nicht, könnte das Zehntausende von Jobs kosten, warnte der Minister.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below