June 25, 2018 / 11:00 AM / 3 months ago

EU-Kommissar - Kommen bei Investitionspakt mit China voran

Peking (Reuters) - Der stellvertretende EU-Kommissionspräsident Jyrki Katainen sieht Fortschritte beim anvisierten bilateralen Investitionsabkommen zwischen der EU und China.

European Commission Vice President Jyrki Katainen (L) attends a meeting with China's Premier Li Keqiang at the Great Hall of the People in Beijing, China June 25, 2018. Fred Dufour/Pool via REUTERS

Durch den geplanten Austausch beim gegenseitigen Marktzugang komme man auch beim Investitionsabkommen einen Schritt voran, sagte Katainen am Montag nach Gesprächen mit Spitzenvertretern der chinesischen Regierung in Peking. Allerdings hätten europäische Firmen kritisiert, dass der aufgezwungene Transfer von Technologie in China immer noch in Kraft sei und damit Investitionen verhindere.

Zum Handelsstreit mit den USA sagte Katainen, man habe bisher von den höheren US-Zöllen auf Stahl und Aluminium keine direkten Folgen für die EU festgestellt. Es könnte allerdings indirekte Auswirkungen geben. Die Gegenmaßnahmen der Europäischen Union zu den von US-Präsident Donald Trump verhängten Zöllen stünden im Einklang mit den Regeln der Welthandelsorganisation WTO.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below