for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Top-Nachrichten

Altmaier sieht breite Unterstützung in Europa für Cloud-Projekt Gaia-X

German Economy Minister Peter Altmaier arrives for a joint welcome statement with European Commissioner for Energy Kadri Simson (not pictured) prior a virtual meeting of European energy ministers in Berlin, Germany, October 6, 2020. Michael Sohn/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sieht in Europa eine breite Unterstützung für das Cloud-Projekt Gaia-X.

25 der 27 EU-Staaten hätten eine Erklärung unterzeichnet, bei Industriedaten die nächste große Cloud maßgeblich in Europa aufzubauen, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag in Berlin nach Beratungen mit seinen für Telekommunikation und Digitales zuständigen EU-Ministerkollegen. Zypern und Dänemark hätten noch nicht unterzeichnet, würden dies aber in Kürze nachholen.

Mit der europäischen Cloud solle die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft verbessert werden, hieß es in der Erklärung. Es soll ein Verbund geschaffen werden, der den Rahmen vorgibt, wie Daten innerhalb der EU gespeichert, genutzt und geteilt werden. Das dürfte die Entwicklung von Gaia-X vorantreiben. “Europa muss seine Kräfte bündeln, um bei der Welle mit Industriedaten führend zu sein”, sagte EU-Industriekommissar Thierry Breton. Beim Geschäft mit persönlichen Daten von Konsumenten habe die EU zu spät reagiert. Die amerikanischen Internet-Riesen sind hier führend. Auch die meisten Cloud-Anbieter sitzen in den USA.

Anfang 2021 soll Gaia-X operativ am Markt sein und europäischen Firmen eine Alternative zu amerikanischen und chinesischen Cloud-Computing-Anbietern für Speicher-, Software- und Rechendienstleistungen über das Internet geben. Das Projekt wird bislang vor allem von Deutschland und Frankreich vorangetrieben, die nun weitere Länder ins Boot holen wollen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up