January 15, 2019 / 10:56 AM / 6 months ago

EU-Handelsüberschuss mit USA wird größer

Detail of a European map, including Great Britain, is seen on the face of a Euro coin in London, Britain, January 31, 2016. British Prime Minister David Cameron will demand stronger powers to curb immigration from the European Union when he meets European Council President Donald Tusk on Sunday, a senior British government source said. REUTERS/Toby Melville

Berlin (Reuters) - Die 19 Länder der Euro-Zone haben im November 2018 Güter im Wert von 203 Milliarden Euro in die restliche Welt exportiert.

Dies entspricht einem Anstieg von 1,9 Prozent gegenüber November 2017, wie das Statistikamt Eurostat am Dienstag mitteilte. Die Einfuhren beliefen sich auf 184 Milliarden Euro, was einem Plus von 4,7 Prozent entspricht. Der Überschuss im Handel summierte sich damit auf 19 (November 2017: 23.5) Milliarden Euro. In den ersten elf Monaten des Jahres waren es 175,2 (Vorjahr: 210,4) Milliarden Euro.

US-Präsident Donald Trump hat wegen großer Defizite seines Landes im Handel mit China und Europa Sonderzölle verhängt. Laut Eurostat kamen die 28 EU-Länder in den ersten elf Monaten 2018 auf einen Handelsüberschuss mit den USA von 129 (Vorjahr: 107,4) Milliarden Euro.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below