November 28, 2018 / 6:41 AM / 13 days ago

EU-Kommission fordert substantielle Budget-Korrektur von Italien

European Commission Vice-President Valdis Dombrovskis attends a news conference in Brussels, Belgium, November 21, 2018. REUTERS/Yves Herman

Berlin (Reuters) - Der EU-Kommission fordert von Italien deutliche Änderungen an den umstrittenen Haushaltsplänen für 2019.

“Gebraucht wird eine substanzielle Korrektur”, sagte Kommissions-Vizepräsident Valdis Dombrovskis dem “Handelsblatt” in einem Bericht vom Mittwoch. Mit lediglich geringfügigen Zugeständnissen lasse sich das drohende Strafverfahren gegen das Land nicht abwenden. Italien hatte zuvor angedeutet, dass es das bislang geplante Etatdefizit 2019 um 0,2 Prozent auf 2,2 Prozent absenken könnte. Insidern zufolge war auch von einer Senkung bis auf 2,0 Prozent der Wirtschaftsleistung die Rede.

Die Brüsseler Behörde hatte vergangene Woche Italiens nachgebesserten Budgetentwurf für 2019 wegen Verstößen gegen EU-Regeln abgelehnt und damit den Weg für ein Defizitverfahren frei gemacht. Die EU-Kommission will der Zeitung zufolge dieses Defizitverfahren gegen Italien noch vor Weihnachten einleiten. Die Entscheidung dazu könnte schon am 19. Dezember fallen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf EU-Kreise. Die europäischen Finanzminister könnten sich dann im Januar damit befassen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below