March 13, 2020 / 1:18 PM / 16 days ago

EU will Epidemie-Schock mit milliardenschwerem Investitionspaket abfedern

FILE PHOTO: European Union flags fly outside the European Commission headquarters in Brussels, Belgium, February 19, 2020. Picture taken February 19, 2020 REUTERS/Yves Herman

Brüssel (Reuters) - Die EU will ein Investitionspaket im Volumen von 37 Milliarden Euro schnüren, um die Folgen der Coronavirus-Epidemie für die Mitgliedsstaaten abzupuffern.

“Ich bin überzeugt, dass die Europäische Union diesem Schock standhalten kann”, sagte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Freitag in Brüssel. “Aber jedes Mitgliedsland muss seiner Verantwortung vollständig gerecht werden - und die Europäische Union als ganzes muss entschlossen, abgestimmt und in Einigkeit handeln.”

Von der Leyen kündigte zugleich an, dass die Länder Spielraum bei der Einhaltung der Defizitziele der Gemeinschaft sowie bei Staatshilfen erhalten sollen. Zudem werde die EU Bürgschaften in Höhe von acht Milliarden Euro für Kredite an 100.000 Firmen übernehmen. Kommissionsvize Valdis Dombrovskis bekräftigte von der Leyens Zusagen. Die EU sei bereit, die Haushaltsregeln für von der Coronavirus-Krise besonders betroffene Staaten anzupassen, sagte er. Im Falle eines starken Konjunktureinbruchs könne dazu eine spezielle Klausel angewandt werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below