March 12, 2019 / 11:57 AM / 9 days ago

EU will Whistleblower besser schützen

Danske Bank whistleblower Howard Wilkinson speaks at a public hearing at the Danish parliament in Copenhagen, Denmark, November 19, 2018. Ritzau Scanpix/Liselotte Sabroe via REUTERS ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. DENMARK OUT.

Brüssel (Reuters) - Die Europäische Union (EU) will sogenannte Whistleblower besser schützen, die auf Missstände wie Korruption oder Steuerbetrug an ihrem Arbeitsplatz in Unternehmen und Behörden hinweisen.

Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten und des Europaparlaments verständigten sich am Dienstag auf EU-weite Mindeststandards. Die Hinweisgeber genießen demnach Schutz, wenn sie intern oder gegenüber Behörden auf Missstände hinweisen. Auf Hinweise an die Presse erstreckt sich der Schutz erst dann, wenn auf interne Hinweise drei Monate lang nicht reagiert wurde oder wenn die Hinweisgeber Vergeltungsmaßnahmen befürchten müssen. Die EU-Mitgliedsstaaten und das Europaparlament müssen die Einigung formell noch bestätigen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below