January 31, 2020 / 1:06 PM / 17 days ago

Zeitung - Merkel und von der Leyen planen Sondergipfel mit China

German Chancellor Angela Merkel attends the weekly cabinet meeting at the Chancellery in Berlin, Germany January 29, 2020. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Mit einem Sondergipfel in Peking wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen einem Medienbericht zufolge das Investitionsabkommen mit China retten.

Zusammen mit EU-Ratspräsident Charles Michel wollten Merkel und von der Leyen dazu im Juni in die chinesische Hauptstadt reisen, berichtete das “Handelsblatt” am Freitag. Regierungssprecher Steffen Seibert wollte sich dem Bericht nicht äußern und verwies lediglich darauf, dass das Investitionsabkommen ein Ziel der EU sei: “Ich kann Ihnen jetzt keine konkrete Konferenz oder Gipfelplanung vorstellen.”

Die EU und China verhandeln seit 2013 darüber, wie beiderseits Hindernisse für Investoren abgebaut werden können. Bei ihrem Gipfel im vorigen April erklärten die EU und China, die Gespräche bis Ende 2020 abschließen zu wollen. Bislang ist der offizielle Abschluss für das Gipfeltreffen aller EU-Staats- und Regierungschefs mit Chinas Präsidenten Xi Jinping im September in Leipzig geplant. Die Verhandlungen brachten dem Bericht zufolge aber noch nicht die erhofften Fortschritte.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below