December 15, 2017 / 10:48 AM / in 7 months

Exporte der Euro-Länder brummen - Importe legten noch stärker zu

Brüssel (Reuters) - Die Exporteure in der Euro-Zone profitieren vom Aufschwung im Welthandel.

A container ship is seen at the shipping terminal Eurokai in the Port of Hamburg, Germany November 6, 2017. REUTERS/Fabian Bimmer

Ihre Ausfuhren in den Rest der Welt wuchsen im Oktober um 8,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf fast 188 Milliarden Euro, wie das Statistikamt Eurostat am Freitag mitteilte. Noch stärker zogen die Importe an, die von der besseren Binnenkonjunktur in der Währungsunion beflügelt werden: Sie stiegen um mehr als zehn Prozent auf fast 169 Milliarden Euro. Der Exportüberschuss schmolz dadurch um 300 Millionen auf 18,9 Milliarden Euro.

Die Konjunktur in der Euro-Zone läuft wegen der boomenden exportabhängigen Industrie zu immer besserer Form auf. Der Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft - Industrie und Dienstleister zusammen - stieg im Dezember um 0,5 auf 58,0 Punkte, wie das Institut IHS Markit bei seiner Umfrage unter rund 5000 Unternehmen mitteilte. Das ist der höchste Stand seit fast sieben Jahren. Die Industriebetriebe verbuchten zudem den stärksten Auftragszuwachs seit mehr als einem Jahrzehnt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below