September 16, 2019 / 1:05 PM / a month ago

EZB-Chefvolkswirt erwartet keine Kaufprobleme bei Anleihenprogramm

Governor of the Central Bank of Ireland Philip Lane speaks at a European Financial Forum event in Dublin, Ireland February 13, 2019. REUTERS/Clodagh Kilcoyne

London (Reuters) - EZB-Chefvolkswirt Philip Lane ist zuversichtlich, dass die Europäische Zentralbank mit der Neuauflage ihres Anleihenprogramms nicht an Grenzen stoßen wird.

Die EZB gehe davon aus, dass die aktuellen Parameter des Programms für das angepeilte Ankaufsvolumen “geraume Zeit” passend seien, sagte er am Montag in London. Die EZB hatte am Donnerstag unter anderem beschlossen, ihre Anleihenkäufe wieder aufzunehmen. Diese hatten bis zu ihrer Einstellung Ende Dezember 2018 ein Volumen von 2,6 Billionen Euro erreicht, bevor die EZB dazu überging, nur noch auslaufende Papiere zu ersetzen. Ab November sollen pro Monat nun wieder Zukäufe im Umfang von 20 Milliarden Euro hinzukommen.

Das laufende Programm sieht Kaufobergrenzen für Staatsanleihenkäufe von maximal 33 Prozent pro Land vor. So soll verhindert werden, dass die Notenbank zu sehr die Anleihenmärkte dominiert. Die Käufe sollen erst dann gestoppt werden, wenn die EZB kurz vor einer Zinserhöhung steht.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below