January 24, 2019 / 2:40 PM / 6 months ago

Draghi - Langfristige Geldspritzen für Banken Thema in der EZB

European Central Bank (ECB) President Mario Draghi holds a news conference, in Frankfurt, Germany January 24, 2019. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Auf der jüngsten Zinssitzung der EZB ist über langfristige Geldspritzen für Banken gesprochen worden.

Mehrere Mitglieder des EZB-Rats hätten dieses Thema aufgebracht, sagte EZB-Präsident Mario Draghi am Donnerstag in Frankfurt. Allerdings habe darüber keine Entscheidung angestanden.

Die EZB hatte 2016 eine Serie solcher im Fachjargon als TLTROs bekannten Langfrist-Darlehen aufgelegt, um die Kreditvergabe anzukurbeln. Volkswirte haben darauf hingewiesen, dass ab Mitte 2019 ein Engpass drohen könnte, sollten zahlreiche Geldhäuser erhaltene TLTRO-Darlehen frühzeitig zurückzahlen, ohne eine ähnlich günstige Anschlussfinanzierung an der Hand zu haben. Außerdem kommen viele italienische Banken am Anleihemarkt nur noch mit Mühe an frisches Kapital. Denn die Schuldenaufnahme an den Finanzmärkten ist für die Institute deutlich teurer geworden, seit Mitte 2018 eine populistische Regierung das Ruder in Rom übernommen hat. Draghi betonte, falls es zu einer Neuauflage langfristiger Geldspritzen kommen sollte, müsse die Geldpolitik “gute Gründe” dafür vorbringen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below