1. September 2017 / 10:56 / in 3 Monaten

EZB-Vize sieht Notenbank noch vor schwerer Aufgabe

Frankfurt (Reuters) - Laut EZB-Vizepräsident Vitor Constancio steht die Euro-Notenbank immer noch vor einer schweren Aufgabe.

European Central Bank Vice-President Vitor Constancio listens during a news conference following the Governing Council meeting in Tallinn, Estonia, June 8, 2017. REUTERS/Ints Kalnins

Zwar sei die wirtschaftliche Erholung im Währungsraum inzwischen breiter geworden und habe sich mehr gefestigt, sagte der Stellvertreter von EZB-Chef Mario Draghi am Freitag auf einer Veranstaltung im italienischen Cernobbio laut Redetext. Die starke Phase eines weltweiten Wiederanstiegs der Inflation, die zu Jahresbeginn noch wahrscheinlich schien, sei aber nicht eingetreten. “Deshalb sind die Aufgaben, die Inflation und die Arbeitslosigkeit auf akzeptable Niveaus zu normalisieren, weiterhin schwierig”, sagte Constancio.

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) kommt am Donnerstag in Frankfurt zu seiner nächsten Zinssitzung zusammen. Volkswirte rechnen aktuell mehrheitlich erst für den Oktober mit einem Schritt der EZB in Richtung Kurswende. Im Juni hatten EZB-Chef Mario Draghi und seine Ratskollegen wegen der der sich festigenden Erholung im Euro-Raum einen ersten Mini-Schritt in Richtung einer weniger expansiven Geldpolitik gewagt. Seitdem hielten sie aber die Füße still. Zuletzt bereitete den Währungshütern unter anderem der starke Anstieg des Euro Sorgen.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below