September 14, 2018 / 8:45 AM / 2 months ago

Belgiens Notenbankchef erwartet nur langsamen EZB-Kurswechsel

Belgian central bank governor Jan Smets poses ahead of an interview with Reuters in Brussels, Belgium, May 11, 2016. REUTERS/Francois Lenoir

Frankfurt (Reuters) - Die Rückkehr zu einer strafferen Geldpolitik im Euro-Raum wird nach Einschätzung von Belgiens Notenbankchef Jan Smets gemächlich voranschreiten.

Die Europäische Zenralbank habe am Donnerstag ihren bisherigen Zinsausblick bestätigt, sagte das EZB-Ratsmitglied am Freitag auf einer Veranstaltung in Brüssel. “Daraus folgt, dass wir einen sehr graduellen Prozess der geldpolitischen Normalisierung voraussehen.” Die Finanzierungsbedingungen für die Wirtschaft würden so sehr günstig bleiben.

Die EZB hatte am Donnerstag einen weiteren Minischritt in Richtung eines weniger expansiven Kurses beschlossen. Ab Oktober soll das monatliche Volumen der Anleihenkäufe auf 15 Milliarden Euro halbliert werden. Wenn die Wirtschaft weiter mitspielt, sollen die Transaktionen Ende Dezember ganz eingestellt werden. Sie werden dann ein Volumen von 2,6 Billionen Euro erreicht haben. Ihre Zinsen will die Notenbank aber noch bis mindestens über den Sommer 2019 hinweg nicht antasten. Der Leitzsatz für die Versorgung der Banken mit Geld liegt bereits seit März 2016 auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below