June 20, 2019 / 7:31 AM / 4 months ago

Rehn (EZB) - Notenbank wird bei Konjunkturabkühlung angemessen handeln

Finland's central bank governor Olli Rehn listens during an interview in Helsinki, Finland July 17, 2018. REUTERS/Ints Kalnins

Brüssel (Reuters) - Die Europäische Zentralbank (EZB) wird nach Worten von Ratsmitglied Olli Rehn notfalls angemessen auf eine konjunkturelle Abkühlung reagieren.

Er sei besorgt über die Wirtschaft im Euro-Raum, die EZB erwarte aber keine Rezession, sagte der Chef der finnischen Notenbank am Donnerstag auf einer Konferenz in Brüssel. Es gebe derzeit kurzfristige Herausforderungen, vor allem wegen der Handelskonflikte. Deshalb müsse man bereit sein zu handeln. Die Spannungen wegen des Zollstreits seien derzeit sicher die größte Sorge. Auf die Frage, ob die EZB mit einer Lockerung der Geldpolitik oder mit Zinssenkungen reagieren könnte, sagte Rehn, das ganze Sortiment von Instrumenten liege auf dem Tisch. Man werde auch erwägen, Anleihenkäufe wieder aufzunehmen.

EZB-Präsident Mario Draghi hatte jüngst eine weitere Lockerung der Geldpolitik im Euro-Raum signalisiert, sollte die Inflation weiter nicht anziehen. Reuters hatte zuletzt von Insidern erfahren, dass der Vorstoß Draghis im Führungskreis der EZB teilweise mit Unmut aufgenommen worden sei. Rehn gilt als einer der potenziellen Nachfolger von Draghi, der Ende Oktober aus dem Amt scheidet. Der Finne sagte, die Tatsache, dass Deutschland und Frankreich nicht unbedingt sehr gut zusammenarbeiteten, sei nicht gut für Europa.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below