October 24, 2018 / 8:23 AM / 20 days ago

Banken in Euro-Zone vergeben im September mehr Kredite an Firmen

FILE PHOTO: The euro sign in front of the former headquarters of the European Central Bank (ECB) is photographed with long exposure in Frankfurt, Germany, November 20, 2017. REUTERS/Kai Pfaffenbach/File Photo

Frankfurt (Reuters) - Das billige Geld in Europa erreicht zunehmend auch Unternehmen.

Banken aus der Euro-Zone vergaben im September 4,3 Prozent mehr Darlehen an Firmen als vor Jahresfrist, wie die EZB am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Im August hatte das Plus bei 4,1 Prozent gelegen. An private Haushalte wurden jetzt - wie schon im August - 3,1 Prozent mehr Kredite vergeben.

Die Europäische Zentralbank (EZB) kauft seit März 2015 im großen Stil Staatsanleihen und andere Wertpapiere. Banken sollen so dazu bewegt werden, weniger in diese Titel zu investieren und stattdessen mehr Kredite auszureichen. Da die Konjunktur mittlerweile wieder besser läuft, sollen die Transaktionen zum Jahresende eingestellt werden.

Die von den Euro-Wächtern verfolgte Geldmenge M3 nahm im September um 3,5 Prozent zu. Zu M3 zählen Bargeld und Einlagen auf Girokonten sowie Geldmarktpapiere und Schuldverschreibungen. Mittel- bis langfristig ist die Entwicklung dieser Kennziffer eng mit der Inflation verknüpft. Im September lag die Teuerung mit 2,1 Prozent leicht über der EZB-Zielmarke, die knapp zwei Prozent als Idealwert für die Wirtschaft anpeilt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below