November 13, 2019 / 5:23 PM / a month ago

Insider - EZB-Chefin Lagarde lud zu informellem Gedankenaustausch ein

FILE PHOTO: European Central Bank's President Christine Lagarde arrives at the ECBs headquarter in Frankfurt, Germany, November 4, 2019. REUTERS/Ralph Orlowski/File Photo

- von Balazs Koranyi und Francesco Canepa und Frank Siebelt

Frankfurt (Reuters) - Die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) Christine Lagarde hat Insidern zufolge den EZB-Rat am Mittwoch zu einem informellen Treffen außerhalb der Notenbank eingeladen.

Ohne Mitarbeiter und Berater sollte dort in zwangloser Atmosphäre über die Arbeit des obersten EZB-Entscheidungsgremiums gesprochen werden, sagten zwei mit der Situation vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Die ehemalige Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) löste zu Monatsbeginn den Italiener Mario Draghi an der EZB-Spitze ab. Sie erbte einen geldpolitisch gespaltenen EZB-Rat. Denn das im September beschlossene große Maßnahmenpaket zur Stützung der schwächelnden Konjunktur war intern teilweise stark kritisiert worden.

Lagarde habe mit dem Ziel, die Wogen zu glätten, die Währungshüter der 19 Euro-Länder und die Mitglieder des Direktoriums zu einem privaten Treffen außerhalb der EZB-Zentrale eingeladen, sagten die Insider. Damit habe sie die Gelegenheit für einen offenen und ungezwungenen Gedankenaustausch bieten wollen. Ein EZB-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab. Lagarde hatte bereits angekündigt, den Zwist über die jüngsten Lockerungsschritte überwinden zu wollen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below