November 8, 2018 / 10:56 AM / 7 days ago

Österreichs Notenbankchef leitet interne Revision der EZB

FILE PHOTO: Austrian National Bank Governor Ewald Nowotny addresses a news conference in Vienna, Austria, June 15, 2018. REUTERS/Heinz-Peter Bader/File Photo

Wien (Reuters) - Ratsmitglied Ewald Nowotny bleibt der Europäischen Zentralbank (EZB) auch nach seinem Abschied von der Spitze von Österreichs Notenbank im kommenden Sommer erhalten.

Der 74-jährige wurde zum Hauptverantwortlichen für die interne Revision der EZB bestimmt. Das zuständige Kontrollgremium wählte Nowotny mit sofortiger Wirkung für drei Jahre zum Vorsitzenden, wie die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) am Donnerstag mitteilte. Dieses sogenannte Audit Committee überwacht den Geschäftsbetrieb der EZB. Nowotny gehört dem Gremium seit September 2015 als Mitglied an. Als Vorsitzender folgt er Erkki Liikanen, der bis Juli Chef der finnischen Notenbank und in dieser Funktion auch EZB-Ratsmitglied war. Nowotnys Vertrag als OeNB-Chef läuft Ende August 2019 aus.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below