June 16, 2010 / 11:16 AM / 10 years ago

EZB-Chefvolkswirt sieht neue Vertrauenskrise am Geldmarkt

Euro-Skulptur vor dem Hauptsitz Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am 15. Januar 2009. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Die Schuldenprobleme in der Euro-Zone haben nach Einschätzung von EZB-Chefvolkswirt Jürgen Stark abermals zu einer veritablen Geldmarkt-Krise geführt.

“Wir haben erneut eine Situation, in der sich die Banken untereinander nicht vertrauen. Sie deponieren überschüssige Liquidität lieber bei uns, statt sie an andere Banken weiterzugeben”, sagte das deutsche Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank (EZB) in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview mit der Wochenzeitung “Die Zeit”.

Nach EZB-Daten parkten die Geschäftsbanken der Euro-Zone in der Nacht zum Dienstag 380 Milliarden Euro bei der Notenbank und nahmen dafür den extrem geringen Einlagezins der EZB von 0,25 Prozent in Anspruch. Nach einer sogenannten Feinsteuerungsoperation der Notenbank fiel die Summe in der Nacht zum Mittwoch zwar auf 77 Milliarden Euro, allerdings hatte die EZB zuvor einen dreistelligen Milliardenbetrag aus dem Finanzsystem der Euro-Zone abgezogen.

Vertrauenskrisen am Geldmarkt wiederholen sich in der seit drei Jahren andauernden globalen Wirtschafts- und Finanzkrise periodisch. Erstmals mussten EZB und die US-Notenbank Fed im Sommer 2007 Milliarden in die wackelnden Geldmärkte pumpen. Auch nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers sank das Vertrauen der Kreditinstitute untereinander so massiv, dass der Geldmarkt ohne Stützungsaktionen der Zentralbanken nicht mehr funktioniert hätte. Gegenwärtig ist das Vertrauen erneut auf einem Tiefpunkt angekommen. So ist es beispielsweise für Banken aus Griechenland und aus Spanien derzeit kaum noch möglich, auf dem freien Geldmarkt an frische liquide Mittel zu kommen. Diesen Banken bleibt nur der Gang zur Tränke der EZB.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below