September 28, 2018 / 2:19 PM / 3 months ago

EZB-Ratsmitglied Lane - Zinsausblick kann angepasst werden

Philip Lane, Governor of the Central bank of Ireland, attends an event in Dublin, Ireland, September 14, 2018. REUTERS/Clodagh Kilcoyne

London (Reuters) - Der Zinsausblick der EZB ist laut Ratsmitglied Philip Lane nicht in Stein gemeißelt.

Er könne abhängig von der Datenlage angepasst werden, betonte der irische Notenbankchef am Freitag. Der Ausblick - die sogenannte “Forward Guidance” - ist ein wichtiges Instrument der Währungshüter, um die Erwartungen an den Finanzmärkten zu steuern. Derzeit stellt die Europäische Zentralbank (EZB) in Aussicht, ihre Schlüsselzinsen noch mindestens “über den Sommer 2019” hinweg auf dem aktuell niedrigen Niveau zu belassen. “Damit ist keine Festlegung auf einen speziellen Termin für eine Erhöhung verbunden”, betonte Lane, der in Finanzkreisen als möglicher Anwärter für den Posten des EZB-Chefvolkswirts gehandelt wird. Der Ausblick sei so angelegt, dass er verändert werden könne, sagte der Ire.

Laut EZB-Direktor Benoit Coeure könnte es das wirtschaftliche Umfeld künftig erforderlich machen, den Investoren über diese Orientierungslinie hinaus Signale zu geben, in welchem Tempo die EZB ihre Konjunkturstützen abzubauen gedenke.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below