July 26, 2018 / 7:44 AM / 3 months ago

EZB tagt in Frankfurt - Handelskonflikt im Fokus

Frankfurt (Reuters) - Die Europäische Zentralbank tagt an diesem Donnerstag und wird sich Experten zufolge dabei vor allem mit dem weltweiten Handelskonflikt sowie dem Zinsausblick beschäftigen.

FILE PHOTO: A sculpture showing the Euro currency sign is seen in front of the European Central Bank (ECB) headquarters in Frankfurt, December 8, 2011. REUTERS/Alex Domanski/File Photo

Ökonomen gehen davon aus, dass die EZB trotz des Zollstreits die Konjunktur positiv einschätzt. Dabei dürfte auch eine Rolle spielen, dass nach den Gesprächen von US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker die angedrohten Zölle auf Autos aus Europa vorerst vom Tisch sind. An den Leitzinsen, die seit März 2016 auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent liegen, werden die Euro-Wächter voraussichtlich nicht rütteln.

Die Notenbank will ihren Zinsbeschluss um 13.45 Uhr veröffentlichen. EZB-Chef Mario Draghi soll dann um 14.30 Uhr vor die Presse treten. Dann dürfte der Italiener auch nach dem Zeitpunkt der ersten Zinserhöhung seit 2011 gefragt werden. Die EZB hat angesichts der verbesserten Konjunktur und der anziehenden Inflation in Aussicht gestellt, ihre vor allem in Deutschland umstrittenen Anleihenkäufe bis zum Jahresende auslaufen zu lassen. Die Schlüsselzinsen will sie noch bis “über den Sommer” 2019 hinaus nicht antasten. Viele Börsianer erhoffen sich mehr Klarheit, was dies genau bedeutet, fürchten aber, dass Draghi flexibel bleiben möchte und sich nicht festlegen will.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below