April 7, 2009 / 4:57 AM / 9 years ago

Zeitung - IWF warnt vor Schrott-Papieren von 4 Billionen Dollar

Tokio, 07. Apr (Reuters) - Das Volumen an Schrott-Papieren in den Bilanzen von Banken und Versicherungen könnte einem Zeitungsbericht zufolge auf vier Billionen Dollar angeschwollen sein. Der Internationale Währungsfonds (IWF) werde die Schätzungen für das Volumen von toxischen Wertpapieren allein aus den USA vermutlich auf 3,1 Billionen Dollar anheben, berichtete die britische Zeitung “The Times” am Dienstag auf ihrer Internetseite ohne Angabe von Quellen. Die Belastungen aus Europa und Asien schlugen demnach mit 900 Milliarden Dollar zu Buche.

Der IWF will seinen nächsten Bericht zur Lage der Weltwirtschaft am 21. April vorlegen. Bei der jüngsten Schätzung im Januar war der Fonds davon ausgegangen, dass Schrott-Papiere aus den USA die Finanzkonzerne bis Ende 2010 mit 2,2 Billionen Dollar belasten dürften.

Reporter: Hugh Lawson; bearbeitet von Tom Körkemeier; redigiert von Birgit Mittwollen

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below