May 8, 2020 / 1:51 PM / 22 days ago

Scholz rechnet mit Einigung in Euro-Gruppe über Corona-Hilfen

German Finance Minister and Vice-Chancellor Olaf Scholz attends a session at the lower house of parliament, Bundestag, as the spread of the coronavirus disease (COVID-19) continues, in Berlin, Germany, April 23, 2020. REUTERS/Axel Schmidt

Frankfurt (Reuters) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz erwartet eine Einigung in der Euro-Gruppe auf die Details für Corona-Kredithilfen an stark von der Krise getroffene Länder.

Es habe sehr intensive und konstruktive Verhandlungen gegeben, sagte Scholz am Freitag vor Beginn der Videokonferenz der Finanzminister der Euro-Länder. “Und ich bin sehr zuversichtlich, dass heute die Eurogruppe auch endgültig einen Beschluss fassen wird über die Kriterien, unter denen jedes Land in Europa die Möglichkeit hat, vom Europäischen Stabilitätsmechanismus als Euro-Land eine Kreditlinie bis zu zwei Prozent des eigenen Sozialprodukts zu verlangen.” Das sei ein wichtiger Beitrag zur Stabilisierung der Länder.

Bei den Beratungen geht es um die Ausgestaltung der ESM-Kreditlinien für Staaten. Der ESM ist eine Säule des 500 Milliarden Euro schweren europäischen Hilfspakets. Daneben gehören auch Förderkredite der Europäischen Investitionsbank (EIB) für kleine und mittelständische Unternehmen und das EU-Kurzarbeitergeld SURE dazu. Die EU-Kommission rechnet für das laufende Jahr wegen der Virus-Pandemie mit einem Einbruch der Wirtschaft im Euro-Raum von 7,7 Prozent. Für Deutschland erwartet die Kommission einen Absturz des BIP von 6,5 Prozent.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below