21. August 2017 / 12:02 / in 3 Monaten

Mutmaßlicher Attentäter von Turku reiste 2015 in Deutschland ein

Berlin/Helsinki (Reuters) - Der mutmaßliche Messer-Attentäter von Finnland hat sich vor der Tat zeitweise in Deutschland aufgehalten.

Mourners bring memorial cards, candles and flowers to the Turku Market Square, in Turku, Finland August 20, 2017. Lehtikuva/Vesa Moilanen/via ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. FINLAND OUT.

Der Mann sei Ende 2015 nach Deutschland eingereist, habe hier aber keinen Asylantrag gestellt, sagte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums am Montag in Berlin. Finnland habe den deutschen Behörden die Personalien des Mannes übermittelt, der wegen illegalen Aufenthalts in Deutschland erkennungsdienstlich behandelt worden sei. Der 18 Jahre alte Marokkaner wird verdächtigt, am Freitag im finnischen Turku zwei Frauen mit einem Messer getötet und weitere acht Menschen verletzt zu haben. Für vier weitere Marokkaner beantragte die Polizei wegen des Verdachts auf Beihilfe zum Mord Untersuchungshaft.

Der Hauptverdächtige war nach Angaben des Roten Kreuzes 2016 nach Finnland gekommen und lebte in einem Flüchtlingsheim in Turku. Der finnische Fernsehsender MTV berichtete, der Asylantrag des Mannes sei abgelehnt worden. Die Polizei hat dies bisher nicht bestätigt. Der finnische Geheimdienst erhielt dieses Jahr nach eigenen Angaben einen Hinweis, wonach sich der Marokkaner radikalisiert habe. Es habe aber keine Informationen gegeben, die auf einen Anschlag hindeuteten. Der Mann sei vor der Tat bei der Polizei nicht auffällig geworden. Die Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass sich die Tat gezielt gegen Frauen richtete.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below