April 27, 2018 / 7:34 AM / 7 months ago

Ex-EU-Kommissar Rehn soll nächster Notenbankchef Finnlands werden

Finnish Vice President of the European Commission Olli Rehn is pictured at the start of his European Parliament election campaign in Helsinki April 11, 2014. Rehn is on leave from his post as the EU's top economics officer to run for the European Parliament as a member of the Finnish opposition Centre Party. REUTERS/Mikko Stig/Lehtikuva (FINLAND - Tags: POLITICS ELECTIONS) ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. NO THIRD PARTY SALES. NOT FOR USE BY REUTERS THIRD PARTY DISTRIBUTORS. FINLAND OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN FINLAND

Helsinki (Reuters) - Der frühere Wirtschaftskommissar der EU, Olli Rehn, soll neuer Notenbankchef in Finnland werden.

Rehn sei für diesen Posten vorgeschlagen worden, teilte ein Beratungsausschuss des finnischen Parlaments am Freitag mit. Rehn ist aktuell bereits stellvertretender Notenbankchef des skandinavischen Landes. Er galt als Favorit für die Position, die auch einen Sitz im Rat der Europäschen Zentralbank (EZB) einschließt. Die Amtszeit des finnischen Notenbankchefs beträgt sieben Jahre. Die Nominierung durch den Präsidenten der Republik wird im nächsten Monat erwartet.

Rehn wird Erkki Liikanen folgen, der nach seiner zweiten Amtszeit im Juli ausscheidet. Der 56-jährige, der an der Universität Oxford in Philosophie promovierte, arbeitete viele Jahre in der EU-Kommission. Während der Eurokrise war er Wirtschafts- und Währungskommissar.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below