February 19, 2020 / 12:46 PM / a month ago

Bodenpersonal und Hop-Piloten bei Air France wollen streiken

Logo of Air France is pictured on an Airbus A350 at the builder's headquarters in Colomiers near Toulouse, France, September 27, 2019. REUTERS/Regis Duvignau

Paris (Reuters) - Gewerkschaften von Piloten und Bodenpersonal haben bei der französischen Air France Streiks für die kommenden Tage angekündigt.

Das Bodenpersonal sei am Flughafen Paris Orly und an Regionalflughäfen in Frankreich am 21. und 22. Februar zum Streik aufgerufen, teilten die Gewerkschaften am Mittwoch mit. Piloten der Tochtergesellschaft Hop planen für den 24. Februar einen Ausstand. Hintergrund ist der Sparkurs von Air-France-Chef Ben Smith, der Verluste bei Inlandsflügen eindämmen und die Airline profitabler machen will. Die Kurzstreckenflotte soll auf 50 bis 60 von 70 Flugzeugen schrumpfen, unrentable Routen sollen gestrichen werden.

Das Bodenpersonal habe schon alle geforderten Zugeständnisse gemacht. “Aber es ist nie genug”, erklärten die fünf beteiligten Gewerkschaften. Die Hop-Piloten lehnten das Angebot einer dreiprozentigen Lohnerhöhung ab und forderten bessere Arbeitszeitregeln. Derzeit sei es möglich, dass Piloten sechs Tage am Stück im Einsatz und darunter zwei Nächte mit nur fünf Stunden Schlaf seien, erklärte eine Sprecherin der Pilotengewerkschaft SNPL. Air France warnte vor schädlichen Folgen des Streiks. Die Fluggesellschaft könne keine Forderungen erfüllen, die ein Drittel des Umsatzes kosteten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below