January 2, 2012 / 10:08 AM / 6 years ago

Alcatel-Lucent schließt drastische Stellenstreichungen aus

Paris (Reuters) - Der französische Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent schließt drastische Stellenstreichungen wie bei dem Konkurrenten Nokia Siemens Networks aus.

“Wir werden auf gar keinen Fall unsere Belegschaft um 25 Prozent kappen”, sagte Konzernchef Ben Verwaayen im Interview mit der französischen Tageszeitung “Les Echos” (Montagausgabe). Alcatel-Lucent habe sich rechtzeitig modernen Technologien zugewandt und sei deshalb in einer anderen Lage.

Nokia Siemens Networks hatte im November die Streichung von 17.000 Arbeitsplätzen - fast ein Viertel seiner weltweit 74.000 Stellen - angekündigt. Im Zuge der erneuten Rettungsaktion des Gemeinschaftsunternehmens von Nokia und Siemens soll sich NSN auf sein Kerngeschäft mit mobilen Breitbandnetzen und Service konzentrieren, das Festnetzgeschäft wird aufgegeben. Damit soll jährlich eine Milliarde Euro eingespart werden.

Aber auch Alcatel-Lucent will seine Sparanstrengungen in diesem Jahr ausbauen, um auf Kurs zu bleiben. Neben NSN konkurrieren die Franzosen noch mit Ericsson und den chinesischen Firmen Huawei und ZTE.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below