2. Oktober 2017 / 05:01 / in 21 Tagen

Messerangreifer von Marseille war vorläufig in Gewahrsam

Paris (Reuters) - Der Messerangreifer von Marseille war nach Angaben der französischen Staatsanwaltschaft kurz vor der Tat in Polizeigewahrsam.

French police and soldier secure a street near the Saint-Charles train station after French soldiers shot and killed a man who stabbed two women to death at the main train station in Marseille, France, October 1, 2017. REUTERS/Jean-Paul Pelissier - RC142BD84750

Er sei am Freitag in Lyon unter dem Verdacht festgenommen worden, in einen Raubüberfall verwickelt gewesen zu sein, sagte Staatsanwalt Francois Molins am Montag. Am Samstag - einen Tag vor dem Messerangriff - sei er aus Mangel an Beweisen freigelassen worden. Der Mann habe sich selbst als geschiedener Obdachloser mit Drogenproblemen beschrieben. Seit 2005 sei er Mann sieben Mal auffällig geworden und habe dabei sieben verschiedene Identitäten angegeben. Nun werde versucht, seinen wirklichen Namen und seine echte Nationalität zu ermitteln.

Am Sonntag hatte der Mann in Marseille zwei junge Frauen getötet, bevor er von einem Soldaten erschossen wurde. Die radikalislamische IS-Miliz reklamierte die Tat für sich.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below