September 13, 2018 / 5:37 AM / 12 days ago

Frankreich will acht Milliarden Euro im Kampf gegen Armut ausgeben

Paris (Reuters) - Die französische Regierung will acht Milliarden Euro für den Kampf gegen Armut einsetzen.

French President Macron attends a meeting with representatives of Human rights group Reporters Without Borders (RSF) and members of a commission to draft an "International Declaration on Information and Democracy" at the Elysee Palace in Paris, France, September 11, 2018. REUTERS/Philippe Wojazer/Pool

Die Summe solle auf vier Jahre verteilt werden, sagte ein Regierungssprecher der Zeitung “20 Minutes” (Mittwochausgabe). Präsident Emmanuel Macron soll am Donnerstag seine lang erwarteten Pläne zum Kampf gegen Armut vorlegen. Kritiker werfen dem Staatsoberhaupt vor, eher ein Präsident für die Reichen zu sein. In Frankreich leben dem Statistikamt Insee zufolge 14 Prozent der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below