May 13, 2018 / 3:31 PM / 3 months ago

Macron nennt Messerstecher von Paris einen Terroristen

Paris (Reuters) - In Paris hat ein Messerstecher am Samstagabend einen 29-Jährigen Mann getötet, ehe er selbst von der Polizei erschossen wurde.

French police secure a street after a man killed a passer-by in a knife attack in the heart of Paris and injured four others before being shot dead by police, according to French authorities in Paris, France, May 12, 2018. REUTERS/Lucien Libert

Der Angreifer habe bei der Tat in einem beliebten Ausgehviertel nahe der Oper “Allahu akbar” (Gott ist groß) gerufen, sagten Augenzeugen. Der 21-Jährige sei der Polizei als mutmaßlicher Gefährder bekannt gewesen, erklärten die Behörden. Über ihn gebe es einen Vermerk, wonach er möglicherweise ein Risiko für die nationale Sicherheit darstelle. Nach Angaben aus Justizkreisen wurde er 1997 in der russischen Teilrepublik Tschetschenien geboren. 2010 sei er französischer Staatsbürger geworden, sagte Regierungssprecher Benjamin Griveaux am Sonntag in Interviews mit mehreren Medien. Präsident Emmanuel Macron bezeichnete den Messerstecher als Terroristen. Die Extremistenmiliz IS reklamierte die Tat für sich.

Macron betonte, Frankreich werde keinen Zentimeter vor den Feinden der Freiheit zurückweichen. Vier weitere Menschen, die der Täter verletzte, sind nach Angaben von Innenminister Gerard Collomb außer Lebensgefahr. Die Eltern des Angreifers wurden nach Angaben aus Justizkreisen von der Polizei vernommen.

Die Polizei sei am Samstagabend um 20.47 Uhr alarmiert worden und fünf Minuten später am Tatort gewesen, sagte Ministerpräsident Edouard Philippe. Nach Auskunft der Polizeigewerkschaft stürmte der Attentäter auf die Beamten zu und rief ihnen entgegen: “Ich bringe euch um, ich bringe euch um!” Dann sei er von der Polizei erschossen worden. “Es war grauenvoll”, sagte die 32 Jahre alte Australierin Emma Klibbe, die einen der Verletzten auf der Straße sah, als sie gerade ein Restaurant betreten wollte. “Wir hörten jemanden schreien, und dann rief eine Frau: ‘Rennt rein!’”, berichtete die Englisch-Lehrerin weiter. “Wir haben uns alle eine Weile unter den Tischen versteckt. Wir durften nicht raus.”

Auf einem Foto, das den Angreifer zeigen soll, ist ein bärtiger junger Mann mit nackten Oberkörper zu sehen, der schwarze Hosen trägt. In den vergangenen Jahren hatten mehrfach Anschläge das Land erschüttert, die von der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Auftrag gegeben oder angeregt wurden. Dabei starben seit 2015 mehr als 240 Menschen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below