May 29, 2019 / 7:36 AM / 3 months ago

Französische Wirtschaft verliert leicht an Schwung

General view of the Eiffel tower behind the Seine river in Paris, France, April 14, 2019. REUTERS/Regis Duvignau

Paris (Reuters) - Die französische Wirtschaft hat ihr Wachstumstempo zu Jahresbeginn leicht gedrosselt.

Im Zeitraum von Januar bis März legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,3 Prozent zu, wie das Statistikamt Insee am Mittwoch in Paris mitteilte. Im vierten Quartal 2018 war nach revidierten Daten ein Plus von 0,4 Prozent herausgesprungen. In einer ersten Schätzung war noch von 0,3 Prozent die Rede.

Die verfügbaren Einkommen der Haushalte stiegen zu Jahresbeginn um 0,9 Prozent. Die Konsumausgaben, traditionell der Wachstumsmotor in Frankreich, legten in den ersten drei Monaten jedoch nur um 0,4 Prozent zu und damit lediglich einen Tick mehr als Ende 2018. Zugleich stieg die Sparquote. Im Dezember hatte Präsident Emmanuel Macron unter dem Eindruck der monatelangen Straßenproteste der regierungsfeindlichen “Gelbwesten”-Bewegung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket zur Stärkung der Kaufkraft aufgelegt, das insbesondere den ärmeren Bevölkerungsschichten und Rentnern zugutekommen soll.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below