July 23, 2019 / 3:49 PM / 5 months ago

Frankreich ratifiziert Freihandelsabkommen der EU mit Kanada

A French flag flutters in the sky over the Elysee Palace in Paris, France, December 10, 2018. REUTERS/Philippe Wojazer

Paris/Berlin (Reuters) - Das französische Parlament hat das Freihandelsabkommen der EU mit Kanada ratifiziert.

Das Abstimmungsergebnis fiel am Dienstag aber knapper als gedacht aus, Teile der Partei von Präsident Emmanuel Macron stimmten gegen den Pakt. Die deutsche Wirtschaft würdigte das Votum als wichtigen Meilenstein und forderte die Bundesregierung auf, das Abkommen ebenfalls bald zu ratifizieren.

Frankreich ist das 14. EU-Land, das den Weg für das sogenannte Ceta-Abkommen freimacht - Kanada hat es bereits angenommen. “Ceta schafft 99 Prozent der Zölle im Handel mit Kanada ab”, erklärte Stefan Mair vom deutschen Industrieverband BDI. Das sei gerade in Zeiten zahlreicher Handelsstreitigkeiten ein wichtiges Signal. Firmen und Verbraucher würden davon profitieren. Der Maschinenbauverband VDMA kritisierte, dass Deutschland hinterherhinke und das Abkommen noch nicht ratifiziert habe. “Das ist umso unverständlicher, weil sich die Bundesregierung selbst in der Rolle des europäischen Vorkämpfers gegen den weltweit wachsenden Protektionismus sieht, unter dem aktuell die deutsche Exportwirtschaft leidet”, so VDMA-Experte Ulrich Ackermann.

Alle 28 EU-Staaten müssen dem Ceta-Vertrag zustimmen. In der Nationalversammlung in Paris stimmten 266 Abgeordnete dafür und 213 dagegen, bei 74 Enthaltungen. Macrons liberale Partei La Republique en Marche (LREM) kommt auf 349 Sitze.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below