August 28, 2019 / 10:58 AM / 20 days ago

Frankreich will Notenbankerin als EU-Kommissarin

A French flag flutters in the sky over the Elysee Palace in Paris, France, December 10, 2018. REUTERS/Philippe Wojazer

Paris (Reuters) - Frankreich hat die Notenbankerin Sylvie Goulard als EU-Kommissarin nominiert.

Die stellvertretende Chefin der französischen Zentralbank wurde am Mittwoch von Präsident Emmanuel Macron vorgeschlagen. Dessen Regierung will einen wichtigen Posten innerhalb der EU-Kommission haben, etwa für Handel oder Klima. “Wir befinden uns an einem entscheidenden europäischen Zeitpunkt”, sagte ein Macron-Mitarbeiter. “Wir brauchen Menschen mit Erfahrung und Visionen, um uns einzubringen und eine Führungsrolle zu übernehmen.”

Goulard spricht fließend Englisch, Deutsch und Italienisch. Die 54-Jährige gehörte 1989 zum Team des französischen Außenministeriums, das mit der deutschen Wiedervereinigung befasst war. Später arbeitete sie als politische Beraterin des EU-Kommissionspräsidenten Romano Prodi. Die designierte neue Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, stellt derzeit das Kolleg zusammen. Die neue Kommission muss vom Europäischen Parlament bestätigt werden, sie soll am 1. November ihr Amt antreten. Jedes europäische Land konkurriert derzeit um einflussreiche Ressorts.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below