March 26, 2019 / 8:55 AM / a month ago

Geschäftsklima in Frankreich legt etwas zu - Industrie schwächelt

A general view shows theÊEiffelÊTower and the financial and business district inÊLaÊDefense, west ofÊParis, France, February 28, 2019. REUTERS/Gonzalo Fuentes

Paris (Reuters) - Die Stimmung in der französischen Wirtschaft hat sich trotz anhaltender “Gelbwesten”-Proteste leicht aufgehellt.

Das Barometer für das Geschäftsklima stieg im März um einen auf 104 Zähler und damit auf das höchste Niveau seit November, wie das Statistikamt Insee am Dienstag zu seiner Umfrage unter Führungskräften mitteilte. Die Stimmung in der Industrie hingegen verschlechterte sich um einen Punkt auf 102 Zähler und damit auf den tiefsten Stand seit November 2016. Hier hatten von Reuters befragte Ökonomen eine Stagnation erwartet. Der Teilindex für Dienstleister verharrte auf dem Februar-Wert.

Die Proteste haben in den vergangenen Wochen die Wirtschaft getroffen. Sie hatten sich an Regierungsplänen zu Benzinpreiserhöhungen entzündet und wuchsen sich rasch zu Massendemonstrationen gegen Präsident Emmanuel Macron und seine Wirtschaftspolitik aus.

Trotz der Proteste hielt die französische Wirtschaft Ende 2018 ihr Wachstumstempo aus dem Sommerquartal von 0,3 Prozent. Impulse vom Export halfen den Statistikern zufolge eine schwächere Nachfrage der Verbraucher wettzumachen. Im Gesamtjahr 2018 zog die Konjunktur um 1,6 Prozent an und damit einen Tick stärker als bisher von Insee gemeldet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below