August 8, 2018 / 8:39 AM / 4 months ago

Frankreichs Notenbank rechnet mit stärkerem Wachstum im Sommer

Facade of the Bank of France "Banque de France" headquarters in Paris, France, March 12, 2018. REUTERS/Charles Platiau

Paris (Reuters) - Frankreichs Wirtschaft wird nach Einschätzung der Notenbank des Landes im Sommer einen Gang zulegen.

Das Bruttoinlandsprodukt werde im dritten Quartal wahrscheinlich um 0,4 Prozent steigen, teilte die Banque de France am Mittwoch zu einer Unternehmensumfrage mit. Von April bis Juni war die nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone lediglich um 0,2 Prozent gewachsen. Finanzminister Bruno Le Maire sprach damals von enttäuschenden Zahlen und kündigte eine Überarbeitung der Wachstumsprognosen für dieses Jahr an.

Die Umfrage der französischen Notenbank zeichnete ein etwas freundlicheres Bild. So erwarten die Firmenchefs, dass die Geschäfte in der Industrie im August anziehen werden. Im Juli habe das Stimmungsbarometer für die Industrie wie schon im Monat zuvor bei 101 Punkten gelegen. Allerdings sei das Barometer für den Dienstleistungssektor leicht gesunken.

Die französische Statistikbehörde Insee sagt für dieses Jahr ein Wirtschaftswachstum von 1,7 Prozent voraus. 2017 waren es 2,3 Prozent. Als Gründe für die Abschwächung wurden der höhere Ölpreis und die Verunsicherung durch den Handelsstreit mit den USA genannt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below