June 28, 2019 / 7:34 AM / 3 months ago

Konsumausgaben der Franzosen steigen - Aber Inflation auch

Euro currency bills are pictured at the Croatian National Bank in Zagreb, Croatia, May 21, 2019. Picture taken May 21, 2019. REUTERS/Antonio Bronic

Paris (Reuters) - Die Franzosen zeigen sich im Frühsommer wieder kauffreudiger.

Ihre Konsumausgaben kletterten im Mai um 0,4 Prozent zum Vormonat, wie das Statistikamt Insee am Freitag in Paris mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur mit einem Plus von 0,2 Prozent gerechnet. Die Verbraucher gaben unter anderem mehr für Energie aus, da es im Mai vielerorts noch unerwartet kühl war. Die Kaufkraft der Franzosen könnte sich wegen steigender Preise schmälern. Denn die Inflation legte im Juni binnen Jahresfrist - nach vergleichbarem EU-Standard - überraschend auf 1,4 Prozent zu. Ökonomen hatten damit gerechnet, dass die Teuerungsrate auf dem Mai-Wert von 1,1 verharrt.

Die nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone ist im ersten Quartal um 0,3 Prozent gewachsen. Insee hatte jüngst für 2019 ein Wachstum von 1,3 Prozent prognostiziert. Das wäre gut doppelt so viel wie in Deutschland, wo viele Ökonomen der Wirtschaft nur einen Anstieg des Bruttoinlandsproduktes von rund einem halben Prozent zutrauen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below