February 13, 2008 / 6:26 AM / 12 years ago

Frankreichs öffentlich-rechtlicher Rundfunk vor Streik

Paris (Reuters) - Frankreich steht vor einem Streik des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gegen eine von Präsident Nicolas Sarkozy geplante Abschaffung von Radio- und Fernsehwerbung.

Die Gewerkschaften im öffentlich-rechtlichen Rundfunk forderten nach einem Gespräch mit Vertretern Sarkozys am Dienstag die Mitarbeiter der betroffenen Sender auf, am Mittwoch ihre Arbeit niederzulegen. Befürchtungen der Gewerkschaften seien bei dem Gespräch nicht ausgeräumt worden.

Sarkozy hatte im vergangenen Monat überraschend angekündigt, Werbung auf den öffentlich-rechtlichen Sendern abschaffen zu wollen. Die Werbeeinnahmen sollen den Plänen zufolge jedoch vollständig durch eine spezielle Steuer auf Privatsender und neue Technologien ersetzt werden. Die Gewerkschaften kritisieren, dass das Vorhaben nicht vollständig durchdacht sei und warnen vor Einnahme-Verlusten und infolge dessen auch vor Publikumsschwund. Ein Sprecher Sarkozys sagte, der Präsident werde sich mit den Befürchtungen der Gewerkschaften in Kürze auseinandersetzen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below