March 25, 2020 / 8:41 AM / 3 days ago

Frankreich unterstützt Start-ups mit vier Milliarden Euro

French Junior Minister for Digital Affairs Cedric O arrives at the Institut de France to attend the Global Forum on Artificial Intelligence for Humanity (GFAIH) in Paris, France October 30, 2019. Ludovic Marin/Pool via REUTERS

Paris (Reuters) - Frankreich will wegen der Coronakrise ein Rettungspaket über vier Milliarden Euro für die Start-up-Branche schnüren.

Es gehe darum, die Liquidität der Firmen zu unterstützen, sagte der für die Digitalwirtschaft zuständige Staatssekretär Cedric O am Mittwoch dem französischen Radiosender Radio Classique. “Angesichts der globalen Wirtschaftslage besteht die Gefahr, dass einige Investoren misstrauisch werden”, sagte O. Er werde diese Woche mit einigen Risikokapitalgebern zusammentreffen, um um deren Unterstützung für französische Start-ups zu werben.

Der Liquiditätsplan der französischen Regierung für Unternehmensgründungen umfasst eine kurzfristige Refinanzierung (160 Millionen Euro), die vorzeitige Auszahlung einiger Steuergutschriften (1,5 Milliarden Euro), die beschleunigte Auszahlung bereits geplanter Investitionen in diesem Sektor (250 Millionen Euro) und Garantien über die Cashflow-Kosten (zwei Milliarden Euro).

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below