for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Frankreichs Konsumenten knausern - Zweite-Corona-Welle droht

A woman waves a French flag from a window to support healthcare workers amid the coronavirus disease (COVID-19) outbreak in Saint-Mande, near Paris, France May 5 2020. REUTERS/Benoit Tessier

Paris (Reuters) - Die Kauflaune der Franzosen tritt inmitten wieder steigender Corona-Neuinfektionen auf der Stelle.

Das Barometer für das Verbrauchervertrauen verharrte im August auf dem Juli-Wert von 94 Punkten, wie das nationale Statistikamt am Mittwoch mitteilte. Von Reuters befragte Volkswirte hatten damit gerechnet. In Frankreich ist die Furcht vor einem Verlust des Arbeitsplatzes angesichts der Pandemie-Krise weit verbreitet. Die Zahl derer, die erklärten, es sei ein guter Zeitpunkt, um Geld zu sparen, stieg, während die Zahl derer, die zu großen Anschaffungen bereit waren, sank.

Zuletzt war die Zahl der Covid-19-Infektionen in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone wieder merklich gestiegen. Deutschland verhängte jüngst eine Reisewarnung für Urlaube in die Hauptstadtregion Paris und nach Südfrankreich (Region Provence-Alpes-Cote-d’Azur). Frankreich könnte nach Einschätzung eines Regierungsberaters im November von einer zweiten Welle der Corona-Pandemie getroffen werden.

Die französische Regierung rechnet ungeachtet der Erholung in den vergangenen Wochen weiter mit einem heftigen Konjunktureinbruch wegen der Corona-Krise. “Vorerst” gehe er von einem Rückgang des Bruttoinlandsproduktes für 2020 von elf Prozent aus, sagte Finanzminister Bruno Le Maire vor kurzem.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up