April 19, 2018 / 11:02 AM / 3 months ago

Vivendi erwägt Börsengang von Universal Music

Paris (Reuters) - Der französische Medienkonzern Vivendi erwägt einen Börsengang seiner Musiksparte Universal Music Group.

The logo of Universal Music Group (UMG) is seen at a building in Zurich, Switzerland July 25, 2016. REUTERS/Arnd Wiegmann

Vivendi-Chef Arnaud de Puyfontaine sagte am Donnerstag, die ersten Vorbereitungen seien getroffen worden, um dem Aufsichtsrat die Vorteile eines Börsengangs der Plattenfirma vorzustellen. Die Vivendi-Aktien legten daraufhin 1,5 Prozent zu.

Universal Music ist der weltweit größte Musikverlag und hat Künstler wie die Beatles, Taylor Swift, Drake oder Rihanna unter Vertrag. Der Erfolg von Online-Streamingdiensten hat den Wert des Unternehmens nach oben getrieben und Spekulationen über einen Börsengang befeuert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below