April 2, 2009 / 1:42 PM / 11 years ago

Britischer Minister: G20-Gipfel diskutiert Gold-Verkauf des IWF

London (Reuters) - Auf dem G20-Gipfel wird nach britischen Angaben auch debattiert, ob der IWF durch Gold-Verkäufe seine Finanzmittel zur Krisenbekämpfung aufstocken sollte.

“Dies wird heute Nachmittag diskutiert werden”, sagte der britische Entwicklungsminister Douglas Alexander am Donnerstag am Randes des Gipfels in London zu Reportern. Es sei aber nicht mit einer sofortigen Entscheidung zu rechnen, dass der Internationale Währungsfonds (IWF) rasch Teile seiner Goldbestände verkaufe. Es habe aber schon Vorgespräche zwischen Südafrika und anderen Staaten gegeben, ob der Goldmarkt einen schrittweisen und angemessenen Goldverkauf aushalten könne.

Aus Delegationskreisen der Staats- und Regierungschefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) verlautete zudem, dass die IWF-Mittel um 500 Milliarden Dollar auf 750 Milliarden Dollar aufgestockt werden sollten. Dies gehe aus dem jüngsten Entwurf für die Abschlusserklärung des Gipfels hervor.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below