August 26, 2019 / 8:25 AM / a month ago

Trump - Anreise von Irans Außenminister zu G7-Ort hat mich nicht überrascht

U.S. President Donald Trump speaks as he meets Egypt's President Abdel-Fattah el-Sisi (not pictured) for bilateral talks during the G7 summit in Biarritz, France, August 26, 2019. REUTERS/Carlos Barria

Biarritz (Reuters) - US-Präsident Donald Trump war nach eigenen Angaben nicht überrascht über die Anreise des iranischen Außenministers Mohammed Dschawad Sarif zum G7-Gipfelort Biarritz am Sonntag.

Am Sonntag hatte zunächst Rätselraten geherrscht, wen Frankreichs Präsident Emmanuel Macron von der Einladung Sarifs zuvor informiert hatte. Auch das Weiße Haus hatte zunächst gesagt, man sei nicht informiert worden. Sarif hatte nicht am G7-Gipfel teilgenommen, sich am Rande aber sowohl mit Macron, dem französischen Außenminister sowie den außenpolitischen Beratern der deutschen und britischen Regierung getroffen. Ziel war es gewesen, wieder Bewegung in die festgefahrenen Gespräche über das Atomabkommen mit Iran zu bringen, das die USA ablehnen. Es sei zu früh für ein Treffen mit dem Iraner, sagte der US-Präsident am Montag.

Er wolle einen starken Iran und strebe keinen Machtwechsel in Teheran an, betonte Trump gegenüber Reportern. Es sei aber nicht akzeptabel, unter welchen Bedingungen die Iraner leben müssten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte am Sonntag gesagt, dass sie sehr kurzfristig über den Besuch informiert worden sei. Zugleich hatte sie die Gesprächsinitiative aber begrüßt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below