June 18, 2020 / 9:50 AM / a month ago

Arbeitslosigkeit sinkt in Griechenland trotz Coronakrise

A view general of Oia, following the coronavirus disease (COVID-19) outbreak, on the island of Santorini, Greece, May 8, 2020. Picture taken with a drone. REUTERS/Alkis Konstantinidis

Athen (Reuters) - Trotz Corona-Pandemie ist die Arbeitslosigkeit in Griechenland im ersten Quartal gesunken.

Die Quote fiel auf 16,2 von 16,8 Prozent im vierten Quartal 2019, wie das Statistikamt Elstat am Donnerstag in Athen mitteilte. Während der Finanz- und Schuldenkrise war sie bis Anfang 2014 auf den Rekordwert von 27,8 Prozent gestiegen, hat mit der Konjunkturerholung aber deutlich abgenommen. Im März allein lag die Arbeitslosenquote mit 14,4 Prozent so niedrig wie seit Ende 2010 nicht mehr. Dabei war das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal wegen der Corona-Krise um 1,6 Prozent gefallen.

Ungeachtet der positiven Tendenz hat Griechenland nach wie vor die höchste Arbeitslosigkeit in der Euro-Zone. Zudem sind 70,5 Prozent der 745.093 betroffenen Griechen Langzeitarbeitslose, also mindestens ein Jahr ohne Job.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below