April 11, 2012 / 12:52 PM / 7 years ago

Geldwäschevorwürfe gegen früheren griechischen Minister

Athen (Reuters) - Die griechische Polizei hat am Mittwoch einen früheren Minister wegen des Verdachts der Geldwäsche festgenommen.

Der 72-jährige Akis Tsohatzopoulos wurde am Mittwoch von Polizeibeamten in Zivil aus seiner Villa am Fuße der Akropolis abgeführt, wie Fernsehbilder zeigten. Der Kauf der Villa hatte die Ermittlungen der Behörden ausgelöst. Der sozialistische Politiker, der zuletzt 2004 einem Kabinett angehörte, sieht sich auch Vorwürfen im Zusammenhang mit dem Kauf deutscher U-Boote durch Griechenland ausgesetzt. In jüngster Vergangenheit gehen die griechischen Behörden verstärkt gegen Steuersünder vor, um in der Bevölkerung Unterstützung für den radikalen Sparkurs zu gewinnen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below