June 10, 2020 / 9:26 AM / a month ago

Verbraucherpreise fallen in Griechenland erneut

Euro coins are seen in front of a displayed Greece flag in this picture illustration, June 29, 2015. REUTERS/Dado Ruvic/File Photo

Athen (Reuters) - Griechenland droht ein Rückfall in die Deflation.

Die Verbraucherpreise fielen im Mai erneut, und zwar um 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Statistikamt Elstat am Mittwoch in Athen mitteilte. Im April hatte es sogar ein Minus von 1,4 Prozent gegeben. Besonders die Kosten für Wohnen, Verkehr, Telekommunikation und dauerhafte Konsumgüter sanken.

Die Schuldenkrise hatte nicht nur zu einer Rezession, sondern auch zu einer Deflation geführt. Auf deren Höhepunkt fielen die Preise im November 2013 um 2,9 Prozent. Erst im Juni 2016 konnte die Deflation beendet werden. Fallende Preise können eine Abwärtsspirale aus sinkenden Löhnen, Investitionen und Konsumzurückhaltung auslösen und so die Wirtschaft lähmen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below