September 25, 2019 / 1:32 PM / 20 days ago

Hersteller der Londoner Doppeldeckerbusse ist pleite

The first working prototype of The New Bus For London is unveiled at Wrightbus factory in Ballymena, County Antrim.November 4, 2011. The bus is designed specifically for London streets and is hoped to enter passenger service next year. REUTERS/Cathal McNaughton (NORTHERN IRELAND - Tags: TRANSPORT SCIENCE TECHNOLOGY POLITICS)

Belfast (Reuters) - Der Hersteller der roten Doppeldecker-Busse, die das Stadtbild von London prägen, ist nach Gewerkschaftsangaben pleite.

Die nordirische Firma Wrightbus mit rund 1300 Mitarbeitern sei unter Zwangsverwaltung gestellt worden, gab die Gewerkschaft Unite am Mittwoch bekannt. Die Arbeitnehmervertreter appellierten an Premierminister Boris Johnson, der 2012 in seiner Zeit als Londons Bürgermeister 600 “Boris-Busse” geordert hatte, einzugreifen, um das Unternehmen zu retten. Eine ehemalige Wrightbus-Sprecherin wollte sich nicht äußern. Sie verwies lediglich auf die Wirtschaftsberater von Deloitte, die das Gläubigerschutzverfahren kontrollieren.

\

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below