for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Britische Firmen stellen vor dem Brexit überraschend weiter ein

Puzzle with printed EU and UK flags is seen in this illustration taken November 13, 2019. REUTERS/Dado Ruvic/Illustration

London (Reuters) - Vor dem geplanten Brexit haben britische Firmen noch erstaunlich viele Stellen geschaffen.

Die Beschäftigung stieg in den Monaten August bis Oktober um 24.000 auf 32,8 Millionen, wie am Dienstag aus Daten des Statistikamts ONS hervorgeht. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem Rückgang um 10.000 gerechnet, da ursprünglich Ende Oktober Großbritannien die EU verlassen sollte. Der Brexit soll nun bis Ende Januar über die Bühne gehen.

Die Erwerbsquote der 16- bis 64-Jährigen kletterte auf den Rekordwert von 76,2 Prozent und die Arbeitslosenquote verharrte nach der international einheitlichen Berechnung (ILO) bei 3,8 Prozent und damit auf dem niedrigsten Stand seit Anfang 1975.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up